OFFIZIELLES ORGAN DES ZENTRALKOMITEESDER KOMMUNISTISCHEN PARTEI KUBAS
Photo: Granma

Die kubanische Jugend und die kubanische Zivilgesellschaft, seit über fünf Jahrzehnten Zielscheibe der wirtschaftlichen, kommerziellen und finanziellen Belagerung Kubas durch die Vereinigten Staaten, bekräftigen heute ihre Ablehnung der ungerechten Politik mit dem Aktionstag „Wespennest gegen die Blockade“, der von 9 Uhr früh bis 15 Uhr nachmittags stattfindet.

Aktionen im ganzen Land, die die Universität von Havanna als Epizentrum haben, erweitern die Aktivitäten, denen sich auch Freunde Kubas auf der ganzen Welt anschließen.

Eine vorgesehene Aktion ist ein Treffen mit der für die Vereinigten Staaten im kubanischen Außenministerium zuständigen Generaldirektorin Josefina Vidal Ferreiro, andere sind das Auftreten von Medaillengewinner der Olympischen Spiele und den Paralympics Rio 2016, ein kollektive Wandmalerei unter Beteiligung berühmter Maler und eine Flashmob, wie aus der Website www.cubavsbloqueo.cu hervorgeht.

Im Laufe des Aktionstags werden auch Selfies #YoVotoVsBloqueo prämiert, die in den sozialen Netzen@cubavsbloqueo erscheinen. Die an einer Teilnahme Interessierten müssen zu der Veröffentlichung der Selfies das Etikett #YoVotoVsBloqueo, anfügen oder das Bild über e-mail an cubavsbloqueo@gmail.com, schicken und dabei @cubavsbloqueo erwähnen.

Außerdem ist der Aktionstag eine Gelegenheit für die Herausgabe von drei Aps für mobile Telefone, die von der Universität für Informationswissenschaften (UCI) in Verbindung mit diesem Thema entwickelt wurden und die gratis von dieser Website heruntergeladen werden können.

Das kubanische Fernsehen überträgt den Aktionstag an der Universität Havanna live.